Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist in Österreich gesetzlich vorgeschrieben und daher notwendig, um ein Kfz überhaupt zulassen zu können. Diese Versicherung ersetzt Personen- und Sachschäden die Dritten zugefügt werden und dient gleichzeitig zur Abwehr von unberechtigt gestellten Ansprüchen.

Die gesetzliche Mindestversicherungssumme ist dabei mit 7,6 Millionen Euro festgelegt. Eine Erhöhung empfiehlt sich aber meist, da diese oft zusätzliche Leistungen und Deckungen bietet aber dennoch nur geringfügig teurer ist.

Eine Kaskoversicherung (egal ob nun Voll- oder Teilkaskoversicherung) lohnt sich fast immer, sollte aber auf jeden Fall abgeschlossen werden, wenn Sie einen Neuwagen anmelden da diese im Gegensatz zur Haftpflichtversicherung die Schäden an Ihrem eigenen Fahrzeug deckt. Bei Leasingfahrzeugen wird zumeist eine Vollkaskoversicherung verpflichtend vorgeschrieben.

Wichtig für Anfragen ist hier, dass als Grundlage für die Berechnung immer der Listenpreis des Kfz sowie der Sonderausstattung herangezogen wird.

Auch wenn bereits viele die Möglichkeit des Online-Vergleichs nutzen, empfehlen wir die Beratung eines unabhängigen Versicherungsmaklers da dieser einen umfangreichen Überblick über sämtliche Tarife, deren Selbstbehalte sowie Zusatzleistungen geben kann.

Ebenfalls möglich ist der Abschluss einer Insassenunfallversicherung. Hier gilt aber: Diese ist nur sinnvoll, wenn Sie als Lenker noch keine private Unfallversicherung besitzen. Sämtliche Beifahrer können ebenfalls aus Ihrer Haftpflichtversicherung entschädigt werden, Sie als Lenker sollten aber jedenfalls über die Absicherung im Rahmen einer Unfallversicherung nachdenken!

Enquire now

Give us a call or fill in the form below and we will contact you. We endeavor to answer all inquiries within 24 hours on business days.