+431 / 319 75 82-0
kanzlei@versicherungsoffice.at

Maklergebühren, Renovierungs-, Umzugskosten – da kommen schnell hohe Summen zusammen. Damit nicht genug: Der Vermieter verlangt bei Mietbeginn bis zu 6 Monatsmieten als Kaution. Die clevere Alternative zum Sparbuch oder zur Barkaution bietet die MietkautionsGarantie.

Fakten auf einen Blick:

  • Die MietkautionsGarantie ersetzt die Mietkaution in bar oder in Form eines Sparbuchs.
  • MietkautionsGarantien von 400,- EUR bis 15.000,- EUR möglich (max. 6 Monatsmieten).
  • Günstiger Jahresbeitrag: nur 6% der vereinbarten Kautionssumme (mind. 50,- EUR).

Berechnungsbeispiel:

Ihre Mietkaution beträgt 1.500,- EUR 

Ihr Jahresbeitrag: 1.500,- EUR x 6% = 90,- EUR

Und so funktionierts:

  • Der Mieter beantragt die MietkautionsGarantie unter www.123-mietkaution.at.
  • R+V stellt eine MietkautionsGarantie aus.
  • Der Mieter übergibt die MietkautionsGarantie an den Vermieter als Sicherheit für Verpflichtungen aus dem Mietvertrag.
  • Ist das Mietverhältnis beendet, verlangt der Mieter die MietkautionsGarantie vom Vermieter zurück und sendet diese an R+V.
  • Der Vertrag wird dann beendet und zu viel gezahlte Beiträge werden Ihnen auf den Tag genau rückerstattet. 

Im Schadenfall

  • Im Schadenfall meldet sich der Vermieter bei R+V.
  • R+V leistet dann an den Vermieter bis zur Höhe der vereinbarten Kautionssumme. 
  • Der Mieter ist im Schadenfall zur Rückzahlung der von R+V gezahlten Beiträge verpflichtet.